Wie alles begann...
Ohne sich dessen bewusst zu sein, lösten Debbie und Carlos Rosas 1983 eine Revolution in der Fitnessindustrie aus. “Wir zogen unsere Schuhe aus und strichen den Hauptbestandteil von Aerobic – das wiederholte Auf- und Abhüpfen,” erzählen sie. Diese beiden Eingriffe veränderten das Aussehen und Gefühl in der Fitness vollkommen und sorgten für das Aufkommen von Low Impact Aerobic.

Herz- und Kreislauftraining

1985 führte die Sportklinik St. Francis in San Francisco in einer ersten Studie über Nia Belastungstests durch und stellte fest, dass dieses einzigartige Fitnessprogramm tatsächlich ein Herz- und Kreislauftraining bot, und das, obwohl die Teilnehmer weder auf- und abhüpften noch joggten. 1987 wurde Nia der Fitnessbranche als ‘Non-Impact Aerobic’ vorgestellt. “Wir spürten, dass ein Training ohne wiederholtes Auf- und Abhüpfen und Joggen die Anzahl von Muskel- und Knochenverletzungen reduzieren würden, die bisher mit High Impact Aerobic verbunden waren,” sagt Debbie.

Tai Chi und Tae Kwon Do

Ihre Suche nach einer anderen Art der Fitness wurde immer wieder von dem Wunsch angetrieben, sich innerlich und äußerlich besser zu fühlen und das zu nutzen, was ihr Körper, ihr Geist, ihre Emotionen und ihre Seele ihnen ganz natürlich zur Verfügung stellte. Dabei ließen sie sich in der Anfangszeit vor allem von Tai Chi und Tae Kwon Do inspirieren, den beiden Kampfkünsten, die sie in San Francisco studierten.

Bewegen, tanzen, entspannen

…all das ist Nia. Sie tanzen barfuß mal nach schnellen, mal nach langsamen Rhythmen. Sie nehmen sich Ihren Raum. Sie drücken sich aus. Sie schütteln einfach ab, was Ihre Kreativität blockiert. Schon mit einer wöchentlichen Stunde Nia trainieren Sie spielerisch Ihre Ausdauer, Konzentration und Ihre Kraft. Herz und Kreislauf geraten in Schwung, Spannungen lösen sich auf, die grauen Zellen werden angeregt.

Nia ist ein ganzheitliches Fitnessprogramm

…das Elemente aus westlichen und östlichen Bewegungsformen kombiniert. Durch die ausgewogene Mischung aus Bewegung und Entspannung ist dieses kraftvolle Training niemals anstrengend. Die Musik wirkt anregend auf den Bewegungsimpuls, der Körper folgt den Rhythmen mühelos.

Nia ist für jedes Alter geeignet

…und erfordert weder tänzerisches noch sportliches Talent. Dennoch spüren Sie nach schon wenigen Nia-Stunden, wie Ihre Kraft zunimmt, sich Ihre Batterien aufladen und Lebensfreude aufkommt.